Einfaches und sicheres Single Sign-on in SAP

Centrify´s Identity Service bietet einfaches und sicheres Single Sign-on in SAP Applikationen. Das erspart dem Nutzer das Merken und Eingeben seiner SAP ID, sichert aber gleichzeitig den Logon Prozess, da bei der angewandten Methode keine „Passwörter“ mehr verwendet werden. Stattdessen werden tokenbasierte Authentifizierungsverfahren genutzt: Bei Zugriff auf SAP Anwendungen über SAP Web GUIs (z.B. SAP Netweaver Java oder SAP Netweaver ABAP) der Federation Standard SAML 2.0, bei Verwendung des klassischen Windows Clients für SAP ABAP wird SNC und Kerberos verwendet. Centrify´s Identity Service ist ein in Microsoft Azure Public Cloud gehosteter Service, über den Benutzer Zugriff auf ihre SSO Applikationen…

Edward Snowden: „Vertrauen und Kontrolle“ waren nicht ausbalanciert

Oliver Stone hat die Geschichte Edward Snowdens ins Kino gebracht. Man kann von Snowdens Handlungen halten, was man will – hier sollen nur am Beispiel des Snowden-Vorfalls Lehren gezogen werden, wie sich Organisationen vor großen Schäden durch einen Insider schützen können. Insbesondere möchte ich Ihnen mögliche Verbesserungen Ihrer Sicherheitsvorkehrungen aus der Perspektive eines Anbieters von Lösungen für Identity & Access Management vorstellen. Ich möchte in diesem Blog mit dem menschlichen Faktor beginnen, anstatt sofort die technologischen Aspekte aufzurollen. Technische Sicherheitskontrollen halten ein motiviertes Individuum nicht davon ab, sich der „dunklen Seite“ zuzuwenden. Individuen verfügen vielleicht über eine mentale Prädisposition für…

Centrify Privilege Service – On Premise vs. Cloud

Kunden haben seit September 2016 die Option, Centrify Privilege Management nicht nur als Cloud-Service zu nutzen, sondern auch im eigenen Data Center “On-Premise” zu installieren. Hierfür wird lediglich ein Windows Server 2012 R2 benötigt, der Member innerhalb einer Windows Domäne sein kann. Aber das ist keine zwingende Voraussetzung, eine Standalone-Installation ist ebenfalls möglich. Die Installation ist recht einfach: Es handelt sich um einen typischen Windows Installer, der durch die Installation und Konfiguration führt. Während dieses Prozesses wird der Benutzer aufgefordert, den Centrify Identity Service User zu benennen, der als CPS Administrator fungieren soll. Es muss eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden und…

Multi-Faktor-Authentifizierung für Linux-Systeme

Um den Zugriff auf Linux Systeme sicherer zu gestalten, wird der Login auf diesen Systemen durch eine Multi-Faktor-Authentifizierung abgesichert. Mit der Server Suite von Centrify wird die Einführung einer Multi-Faktor-Authentifizierung vereinfacht. Die von Centrify zur Verfügung gestellte Multi-Faktor-Authentifizierung kann nicht nur für den Login verwendet werden, sondern auch zur Erhöhung der Privilegien. In wenigen Schritten zur MFA Zuerst wird ein Authentication Profile erstellt. In diesem Profil wird festgelegt, welche Authentifizierungsmethoden genutzt werden sollen und ob ein oder zwei Faktoren abgefragt werden sollen. Als Authentifizierungsmethoden stehen folgende Faktoren zur Verfügung: Passwort Mobile Authenticator (über Centrify Mobile App) Anruf SMS Email Benutzer…

Rollenbasierte Zugriffe erleichtern den Zugriff mit möglichst wenig Privilegien

Rollenbasierter Zugriff auf Linux Systeme Benutzer brauchen Privilegien um Aktionen auf Rechnern ausführen zu können. Den Zugriff mit Root Rechten sollte man dabei aber vermeiden, da Benutzer unter Umständen mehr Rechte erhalten, als sie benötigen. Mit seiner patentierten Zonen Technologie stellt Centrify ein granulares rollenbasiertes Zugriffssystem zur Verfügung, welches den Zugriff auf Linux sowie Windows Systeme vereinfacht. Centrify eliminiert das Problem das Benutzer zu viele Privilegien erhalten. Durch das Vergeben von Rechten auf Basis von Rollen erhalten die Benutzer genau die Rechte, die sie benötigen, um die von ihnen verlangten Aktionen durchzuführen. Dies erhöht die Sicherheit, verringert das Risiko durch…

Rémy Cointreau setzt auf Centrify

Unternehmen müssen sich den Herausforderungen der digitalen Welt stellen, um weiterhin erfolgreich zu sein. So geht es auch unserem Kunden Rémy Cointreau, der Cognac und Spirituosen von feinster Qualität unter führenden Marken weltweit anbietet. Als Chief Technology Officer Sébastien Huet 2015 bei Rémy anfing, war eines seiner ersten Ziele, die Firma in eine agilere Organisation zu transformieren. Auch einfacherer Zugang der Anwender zu Apps, leichteres Onboarding neuer Mitarbeiter und der Wechsel hin zu einer cloudbasierten Infrastruktur waren Ziele des neuen CTOs. „Als ich bei Rémy anfing, war dort Centrify noch nicht im Einsatz, und es hat 30 Tage lang gedauert,…

Multi-Faktor-Authentifizierung mit Centrify

Centrify ermöglicht in allen angebotenen Lösungen (Centrify Identity Service, Centrify Privilege Service und Centrify Server Suite) eine zusätzliche Absicherung der Benutzer Logins durch Multi-Faktor-Authentifizierung. Darüber hinaus kann im Identity Service der Zugriff auf spezielle Applikationen und in der Server Suite die Privilege Elevation, also zeit- und aufgabengebundene Privilegien, ebenfalls durch Abfrage eines zweiten Faktors gesichert werden. Als „Faktoren“ stehen momentan folgende Authentifizierungen zur Verfügung: E-Mail an die in der Active Directory im Benutzerobjekt hinterlegte E-Mail-Adresse, SMS oder interaktiver Telefonanruf an die Mobiltelefon- oder Festnetznummer, die im AD hinterlegt ist, Sicherheitsfrage, OATH One Time Password, Mobile Authenticator (OTP Funktion der Centrify…

Authentifizierung mit One Time Passwords (OTP) im Centrify Identity Service

Seit dem Roll-out von Centrify Identity Service (CIS) 16.2 im Februar 2016 kann ein Cloud Mandant Administrator wählen, ob er seinen Benutzern eine zusätzliche Authentifizierung (Multi Faktor Authentifizierung) mit One Time Passwords erlauben möchte. Dies war zwar schon vorher eine Option in der Centrify Mobile App für Android oder iOS, basierte aber auf einem proprietären Protokoll von Centrify. Nun unterstützt der Centrify Identity Service den weit verbreiteten OATH Standard und erlaubt damit auch den Einsatz von gängigen OATH OTP Clients wie Google Authenticator, FreeOTP, DuoSecure oder ähnlichen. Damit steht nun neben den „klassischen“ Faktoren wie dem Mobile Authenticator (Centrify App…

Keiner will Kunde bei gehackten Unternehmen sein

Na gut, „keiner“ ist übertrieben. Aber es ist eine deutliche Mehrheit. Unsere neue Centrify Studie zu Kundenvertrauen – Was kompromittierte Zugangsdaten Unternehmen wirklich kosten zeigt, dass 57 % der Befragten in Deutschland wahrscheinlich beziehungsweise sogar sehr wahrscheinlich ihre Geschäftsbeziehungen zu einem Unternehmen nach einem Datenleck beenden würden. Ist Ihr Unternehmen international tätig? Dann sollten Sie sich besonders vorsehen, denn in den USA und in Großbritannien ist die Zahl mit 66 % respektive 75 % sogar noch höher. Vor allem solche Konsumenten, deren persönliche Informationen schon einmal durch einen Hack kompromittiert wurden, technisch versierte Personen und regelmäßige Online-Shopper würden mit hoher…

Wir sollten Passwörter abschaffen

Ursprünglich waren Passwörter dafür gedacht, wichtige Daten vor den „bösen Buben“ schützen, die sie stehlen wollen. Sie trugen (vermeintlich) zum Schutz von digitalen Identitäten und Daten bei und sollten Firmen davor bewahren, aufgrund von Sicherheitslücken in die Schlagzeilen zu geraten. Das Problem dabei ist: Sie tun es nicht. Wer lediglich auf passwortgestützte Sicherheitsmaßnahmen baut, agiert nicht nur riskant, sondern auch unverantwortlich. Wir müssen unserem Sinn für Sicherheit neu ausrichten und ihn an die technische Entwicklung anpassen. Passwörter sind eine unzureichende und ineffektive Sicherheitsmaßnahme. Ich würde sogar einen Schritt weitergehen und Passwörter als schwächstes Glied der Kette bezeichnen. Die Gründe dafür…